Hypnose lernen

Mesmerismus, Hypnogene Zonen, DK-Verfahren

Selbstrückführung kostenloser Kurs

| Keine Kommentare

 

Selbstrückführung

selbstrückführung

Eine Selbstrückführung ist eine völlig natürliche und einfache Sache wenn man sie nicht unnötig verkompliziert. Es kommt darauf an sich auf eine besondere Art zu erinnern. Eine Art der Erinnerung wie sie manchen Menschen von Natur aus gegeben ist, von den meisten Menschen jedoch erst erlernt werden muss.  Dieses innere Erleben kann aus Bildern bestehen, aus Worten, aus abstrakten Gedanken, unbestimmten Gefühlen oder einem Mischmasch aus alledem. Ganz gleich wie Ihr persönliches inneres Erleben beschaffen ist, akzeptieren Sie es so wie es ist. Nur die allerwenigsten Menschen sehen von Anfang an kristallklare Bilder oder Filme.

Der erste und wichtigste Schritt ist,

Ihr augenblickliches inneres Erleben zu akzeptieren und zwar genau so wie es ist. Wer hier den Fehler macht, etwas anderes zu erwarten, blockiert sich von Anfang an. Mit der Zeit wird sich Ihr inneres Erleben ganz von selbst hin zu mehr Klarheit und Lebendigkeit verändern. Dies geschieht wie ein Reifungsprozess in dem Sie sich nicht einmischen sollten. Das Unbewusste verfügt über enormes Wissen und enorme Fähigkeiten, jedoch lässt es sich zu nichts zwingen. Behandeln Sie Ihr Unbewusstes wie ein vierjähriges Kind, dann werden Sie die besten Resultate erzielen. Und lassen Sie sich keine Angst machen von Menschen die behaupten, das sei gefährlich. Verlangen Sie konkrete nachprüfbare Beweise dieser angeblichen Gefahr und Sie werden sehen, es ist alles nur heiße Luft was diese Menschen von sich geben.

Auf Ihrer Reise werden Sie Ihre innere Führung (mp3) kennen lernen. Ihre innere Führung können Sie immer fragen wenn Sie etwas nicht verstehen und wenn Sie Rat und/oder Erklärungen brauchen.

Gehen Sie mit Begeisterung und Neugierde in jede Sitzung. Zunächst fassen Sie den Entschluss ein bestimmtes früheres Leben aufzusuchen. Am Anfang empfiehlt es sich dafür das schönste Leben oder das interessanteste Leben zu wählen.

Nehmen Sie sich vor der Sitzung etwas Zeit sich mit dem gewählten Thema zu befassen indem Sie sich selbst folgende Fragen stellen:

  • Wer war ich in diesem Leben?
  • War ich eine Frau oder ein Mann?
  • Wo habe ich gelebt?
  • Wann habe ich gelebt?
  • Wie habe ich gelebt?

Ergänzen Sie die Liste mit Ihren eigenen Fragen.

Starten Sie Ihre Sitzung mit der mp3

(Am Ende dieses Beitrag können Sie sich eine mp3 runter laden. Die Hintergrundgeräusche dieser mp3 führen Sie nach und nach in tiefe Ruhezustände. Nach ca. 1 Stunde werden Sie wieder zurück geholt. Diese mp3 funktioniert nur mit Kopfhörer.)

Erinnern Sie sich an Ihre innere Führung während Sie mehr und mehr entspannen. Nach ca. 7 bis 8 Minuten werden Sie aufgefordert mit Ihrer inneren Führung in das Leben zu gehen, dass Sie für diese Sitzung gewählt haben. Kurz darauf hören Sie nur noch die Isochronen Töne. Dies ist der Moment wo Sie aktiv werden und zwar mit Ihren Fragen. Stellen Sie in Gedanken die verschiedenen Fragen.

Ihre ersten Fragen sollten Orientierungsfragen sein:

  • Wo bin ich hier?“
  • „Bin ich alleine, ist jemand bei mir?“
  • Bin ich im Freien oder in einem Haus?“ 
  • „Was ist vor mir?“
  • Was ist links von mir?“
  • Was ist rechts von mir?“
  • „Was ist hinter mir?“

Achten Sie auf die kleinste Veränderung Ihrer inneren Wahrnehmung, ganz gleich was sich Ihnen bietet, nehmen Sie es auf und nutzen Sie es als Einstieg. Sie können als Einstiegshilfe auch Fragen stellen wie;

Wenn ich jetzt etwas bestimmtes wahrnehmen würde, was wäre das?“

Wenn es Ihnen hilft können Sie sich auch bewusst eine Szene vorstellen die Sie als Einstieg nutzen. Zum Beispiel,

  • dass Sie durch einen Nebel auf einer Wiese gehen….
  • dass Sie sich eine Tür vorstellen die Sie durchschreiten…
  • dass Sie eine Treppe hinunter gehen…
  • dass Sie mit einem Fahrstuhl fahren…
  • dass Sie eine (Post)Kutsche benutzen…
  • dass Sie mit einem Ufo fliegen…
  • dass Sie einschlafen und in dem gewünschten Leben erwachen…
  • dass Ihr innerer Führer Sie führt…
  • dass irgendein Wesen Ihrer Fantasie Sie führt…

Falls Ihnen etwas einfällt was nicht hier aufgeführt ist, tun Sie es. Was immer Ihre Fantasie hervorbringt ist in Ordnung. Die Fantasie ist die idealste Einstiegspforte. Wichtig ist, dass die Geschichte zunächst mal ins laufen kommt, alles weitere regelt sich dann von allein.

Sobald Sie in einer Szene drinnen sind, steuern Sie durch Ihre Fragen. Prägen Sie sich folgendes ein:

Durch Orientierungsfragen tauchen Sie in die Szene ein und orientieren sich in Raum und Zeit. Orientierungsfragen dienen Ihnen auch zur Fortbewegung.

Durch Sinn-spezifische Fragen intensivieren Sie Ihre Erlebnisse und tauchen tiefer in die Situation ein.

Typische Orientierungsfragen

  • Wo bin ich?
  • Was ist vor/links/rechts/hinter mir?

Zur Fortbewegung

  • Was kommt danach?
  • Wie geht es weiter?
  • Wie kam ich hierher?
  • Was war vorher?

Typische Sinn-spezifische Fragen

  • Wie fühlt sich das an?
  • Was ist das lauteste Geräusch?
  • Welche Farbe hat …?
  • Wie schmeckt das?
  • Nach was riecht das?

Sobald Sie ein wenig Erfahrung gesammelt haben können Sie die verschiedensten Themen bearbeiten.

Weitere Themen

Sinnfragen

  • Was ist meine Aufgabe in diesem Leben?
  • Bekannte aus früheren Leben.
  • Mein erstes Leben auf der Erde.

Alte Muster und Blockaden lösen

Zum Beispiel mit der Einstiegsfrage:

  • Gibt es ein Leben das verantwortlich ist dafür, dass ich …….
  • Welche Situation muss ich aufsuchen um ……… zu lösen?

Lesen Sie zusätzlich das E-Book Hypnose und DK Verfahren, hier finden Sie viele wertvolle Tipps zum lösen von alten Mustern und Blockaden.

Wenn Sie eine Rückführung beendet oder unterbrochen haben und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen möchten, ist dies ganz einfach möglich. Erinnern Sie sich an die letzten Erlebnisse, an die letzte Szene und steigen Sie genau dort wieder ein.

Und wenn es beim ersten mal nicht gleich so funktioniert wie Sie gerne möchten, dann geben Sie nicht gleich auf – üben Sie, es lohnt sich. Hier finden Sie noch einmal eine Kurzanleitung.

Hier gibt es die kostenlose mp3

Vorname:
E-Mail:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.