Hypnose lernen

Mesmerismus, Hypnogene Zonen, DK-Verfahren

Erwartungshaltung und Glaubensmuster

| Keine Kommentare

Sie bekommen immer das was Sie erwarten.

 alphatraum

Was entscheidet darüber ob ein Mensch erfolgreich ist oder immer scheitert? Wäre es unser gesunder  Menschenverstand, unser bewusster Wille, der darüber entscheidet, wären wir sicherlich alle ausnahmslos erfolgreich, glücklich und zufrieden.

Was ist es also was einem Menschen den „Platz an der Sonne“ beschert, den anderen jedoch in die „Hölle auf Erden“ verbannt?

Ist es Fleiß und Arbeitsamkeit?
Wohl eher nicht, es gibt Menschen die sich 16 Stunden täglich abrackern und dennoch auf keinen grünen Zweig kommen.

Ist es Bildung?
Wenn es Bildung wäre, würden dann so viele Akademiker am Hungertuch nagen?

Ist es Erziehung?
Selbst gut erzogene Menschen bleiben von Leid und Unglück nicht verschont.

Fleiß, Arbeitsamkeit, Bildung und Erziehung spielen gewiss eine wichtige Rolle, sind aber keine Ausschlaggebende Faktoren für ein glückliches und erfolgreiches Leben.

Dann kann es nur Zufall sein.
In gewisser Hinsicht stimmt dies, wenn Sie das Wort Zufall wörtlich nehmen (ZU FALL). Es fällt den Menschen zu, ohne dass sie sich sonderlich dafür anstrengen müssen. Nun brauchen wir nur noch herausfinden was diesen Zufall steuert. Was bewirkt, dass den erfolgreichen Menschen die schönen Dinge des Lebens zufallen, während die Pechvögel von Kummer und Leid geradezu beworfen werden?
Ich will es kurz machen, es sind die jeweiligen mentalen Inhalte der Menschen. Es sind die Glaubensmuster, die Erwartungshaltungen und nicht zuletzt die Zweifel (Zwei-fel) und Ängste, die bestimmen was einem Menschen zufällt.

Falls Sie sich mit diesem Thema schon länger beschäftigen, wird Ihnen das nicht neu sein. Ihre Gedanken und Gefühle bestimmen darüber, wie Ihr Leben verläuft.
Warum gelingt es dann so vielen Menschen trotz diesem Wissen nicht, ihr Leben nach ihren Wünschen zu gestalten?

Genau hier setzen die Alpha-Träumer an. Es reicht nicht, diese Gesetzmäßigkeiten nur zu kennen und darüber zu diskutieren. Es reicht auch nicht, sie für eine kurze Zeit anzuwenden. Nur wenn es Ihnen gelingt ein paar grundlegende (Denk-) Gewohnheiten zu ändern, wird sich auch Ihr Leben ändern. Und genau an diesem Punkt scheitern die meisten Positivdenker.

Erwartungshaltung und Glaubensmuster bestimmen Ihr Leben

Verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über wichtige Fakten.
Glaubensmuster sind Programmierungen in Ihrem Gehirn die mit absoluter Zuverlässigkeit arbeiten, entweder für oder gegen Sie. Das tückische an Glaubensmustern ist, dass sie meistens  unbewusst agieren und immun gegen Vernunft und logisches Denken reagieren. Wenn Sie an einen Sachverhalt glauben, sind Sie davon überzeugt, dass es so und nicht anders ist und Ihr Nervensystem wird alles menschenmögliche tun um diesen Glauben zu bestätigen.  Die meisten Glaubensmuster sind uns so selbstverständlich, dass wir sie nie in Frage stellen.

Erwartungshaltung ist das was Sie auf Grund Ihrer Glaubensmuster zweifellos erwarten. Wenn Sie zum Beispiel den Zündschlüssel Ihres PKW  ins Zündschloss stecken und drehen, erwarten Sie das vertraute Geräusch des Motors. Wenn Ihre Glaubensmuster positiv sind, erwarten Sie ohne jeden Zweifel dass Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Ängste sind negative Erwartungshaltungen. Alles was Ihnen schlimmes passieren könnte. Dazu gehört auch, dass Sie ein Ziel nicht erreichen oder ein Wunsch sich nicht erfüllen wird. Wenn Sie zum Beispiel sehr hart für Ihr Ziel arbeiten, muss dies nicht zwangsläufig gut sein. Möglicherweise motiviert Sie die (unbewusste?) Angst, das Ziel nicht zu erreichen, zur harten Arbeit. Hier gilt es besonders aufmerksam zu sein.

Mit mentalen Inhalt ist also nicht nur unser oberflächliches Bewusstsein gemeint, sondern unser Gesamtbewusstsein. Das heiß unser Ober- und Unterbewusstsein. Sicherlich wissen Sie, dass das Oberbewusstsein nur einen ganz geringen Bruchteil des menschlichen Seins ausmacht. Der weitaus größte Teil ist dem Menschen nicht bewusst. Und genau dort, im Unterbewusstsein befindet sich die Schaltzentrale, hier müssen Sie ansetzen wenn Sie wirklich etwas bewirken wollen.

In dieser Schaltzentrale wird Ihr Leben bestimmt,  hier wird entschieden was Ihnen alles Zufällt.  Sie können bewusst noch so positiv denken und bis an Ihre Grenzen hart arbeiten, es wird Ihnen nichts nutzen wenn Ängste, negative Glaubensmuster und falsche Erwartungshaltungen gegen Sie arbeiten.

Glaubensmuster schreiben uns genau vor wie wir uns zu verhalten haben und was wir zu erwarten haben. Darüber hinaus bestimmen sie die Bedingungen die wir erfüllen müssen um ein Ziel zu erreichen und im schlimmsten Fall machen sie bestimmte Dinge für uns einfach unmöglich. Glaubensmuster bestimmen Ihr inneres Milieu und den Kurs Ihres Lebens.

Das Milieu welches in Ihrem innersten überwiegt, prägt Ihre Ausstrahlung, Ihre Schwingungen und diese Ausstrahlung bestimmt darüber, was sich in Ihrem Leben manifestiert.

Haben Sie schon einmal überlegt, wo Negativdenken, Selbstzweifel, Versagens-Ängste etc. Ihren Ursprung haben?
Man hat sie Ihnen regelrecht eingetrichtert, damals als Sie noch klein waren. Die Erwachsenen haben Ihnen erzählt wie die Welt funktioniert, was Sie zu erwarten haben, was Sie können und wo Ihre Grenzen sind. Ihnen blieb nichts anderes übrig als zu glauben und damit fing alles an.

Mit der Zeit bestätigten sich die Prognosen der Erwachsenen und Ihr Glaubenssystem verfestigte sich. Bedenken Sie!
Jeder zweite Satz den Sie als Kleinkind aufgenommen haben, war ein Verbot. Je nachdem in welchem sozialen Umfeld Sie aufgewachsen sind, wurden diese Verbote zusätzlich durch Beschimpfungen, Bestrafungen (Schläge), negative Prognosen (aus Dir wird nie etwas) ergänzt.  Dieser Prozess war mit 3 Jahren noch lange nicht beendet.
Erinnern Sie sich!?
Ihr Wille wurde systematisch gebrochen, Ihre Lebensfreude unterdrückt und mit Schuldgefühlen verknüpft. Ihre Fantasie (Kreativität) als Unsinn und Spinnerei abgetan. Ihre ursprünglichen Wünsche hat man dem System angepasst. Und diese Liste könnte endlos fortgeführt werden.
All diese Dinge ruhen in Ihrem Unterbewusstsein und entwickeln ihre Aktivität in dem Moment da Sie beginnen gegen diese Program-mierungen zu verstoßen. Sobald Sie den von Ihrer Umwelt bestimmten/ erwarteten Rahmen verlassen, die Grenzen die man Ihnen mehr oder weniger aufgezwungen hat, überschreiten wollen, beginnen diese Programmierungen Ihre Vorhaben zu sabotieren.

Es ist also wichtig, sich nicht nur mit dem universellen Gesetz der Anziehung und positivem Denken zu beschäftigen, sondern die Kontrolle über unsere mentalen Prozesse zu erlangen.

Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn Sie heute, jetzt gleich, damit  anfangen, Sich von diesem Müll zu befreien? Es ist ganz einfach, Sie müssen es nur wollen und tun.
Aber bedenken Sie, Kontinuität geht über Quantität und einfach nur lesen ist nicht das gleiche wie arbeiten. Täglich kontinuierlich eine Stunde arbeiten bringt ein vielfaches mehr als einmal wöchentlich 14 Stunden arbeiten. Und über diese Dinge einfach nur zu reden bringt gar nichts.

Die sogenannten “Erfolgsgeheimnisse“ oder “Gesetze zur Gestaltung der persönlichen Realität,“ sind schon lange keine Geheimnisse mehr, überall im Internet können Sie diese Dinge nachlesen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass diese nicht funktionieren, der Schwachpunkt liegt in der Umsetzung.

Es sind nur ganz wenige Dinge die man tun muss aber diese Dinge müssen getan werden, wenn man seine Träume leben will.
Ich habe in den letzten Jahren viele Menschen kennen gelernt die sich mit diesem Thema beschäftigten (einschließlich mich selbst 🙂 Menschen die alle möglichen Bücher zum Thema Realitätsgestaltung gelesen haben, verschiedene Seminare besuchten und stundenlange Diskussionen geführt haben usw…
Nur eins haben sie immer versäumt, dieses Wissen auch zu praktizieren, kontinuierlich zu praktizieren. Wenn Sie wirkliche Veränderungen anstreben, diskutieren Sie nicht, suchen Sie nicht weiter nach der “Wundermethode“ sondern tun Sie etwas und bleiben Sie bei der Sache.

Gehen Sie mit einer gewissen (Vor) Freude an die Arbeit. Und wenn die Hindernisse unüberwindbar scheinen, lehnen Sie sich zurück, schließen Sie Ihre Augen, setzen Sie ein Grinsen auf und träumen Sie Ihren Alpha Traum.

Sie brauchen sich nicht abmühen und Ihre Kräfte verausgaben, Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, die gewünschte Richtung anzugeben.

Finden Sie Ihre Mission

Viele Ihrer scheinbaren Wünsche sind in Wirklichkeit nicht Ihre eigenen Wünsche, sondern beruhen auf Erwartungen anderer Menschen bzw. Ihren Annahmen davon, was Sie glauben, was andere Menschen von Ihnen erwarten. Hierzu zählen auch Modeerscheinungen und gesellschaftliche Gepflogenheiten.

Dieses Verhalten sollten Sie unbedingt einer genaueren Prüfung unterziehen und Sie sollten Mut zur Individualität an den Tag legen. Als Herden-Mensch sind Sie nur einer von vielen, ohne eigene Meinung. Als Individualist treten Sie für IHRE Wünsche und Ziele ein und werden dafür auch reichlich belohnt, sofern Sie Ihrer Mission treu bleiben.

Jeder Mensch hat bestimmte Vorstellungen von seinem Leben, seinen Wünschen, Hoffnungen und Zielen. Die meisten Menschen sind sich jedoch nicht im Klaren darüber, was genau Sie wollen. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es sich nicht um ihre ureigensten Wünsche handelt, sondern um Bestrebungen, sich der Gesellschaft anzupassen oder Erwartungen bestimmter Menschen/Gruppen gerecht zu werden.

Finden Sie das Gefühl, welches dahinter steht.

Hinter jedem unserer Wünsche verbirgt sich ein bestimmtes Gefühl, bzw. die Sehnsucht nach einem bestimmten Gefühl. Wenn wir uns viel Geld wünschen, dann geht es uns nicht um das bedruckte Papier. Wir wollen dieses Geld um etwas zu kaufen oder einfach nur um das Gefühl wohlhabend zu sein oder um das Gefühl von Sicherheit. Selbst wenn wir mit diesem Geld etwas kaufen möchten, verbinden wir diesen Gegenstand den wir kaufen wollen mit einem bestimmten Gefühl. Dieses Gefühl, was auch immer es ist, ist der Schlüssel den wir benötigen. Mit diesem Schlüssel erschließen wir uns unseren Wunsch.

Wir haben es immer auf Gefühle abgesehen. Ganz gleich was wir uns auch wünschen, mit der Erfüllung eines Wunsches erhoffen wir uns immer ein ganz bestimmtes Gefühl. Was wir benötigen sind starke positive Gefühle, sie sind der Treibstoff für den  schöpferischen Prozess. Sie haben verstanden worum es geht?

Träumen Sie den Alpha Traum

Was ist ein Alpha Traum?
In dem Moment da Sie sich mit Ihrer Aufmerksamkeit von der Außenwelt abwenden und sich Ihrem inneren Erleben zuwenden beginnen Sie einen Alpha-Traum zu träumen. Dabei spielt es keine Rolle ob dieses innere Erleben aus Erinnerungen besteht oder ob Sie fantasieren. Sobald Sie sich intensiv Ihren inneren Prozessen widmen,  produziert Ihr Gehirn vermehrt Alphawellen (6-13 Hz).
Sie benötigen dazu keine Entspannungsmethoden, besondere Musik oder andere spezielle Techniken. Alles was hier geschieht ist vollkommen natürlich und muss nicht erst erlernt werden. Als Kind haben Sie viele Alpha Träume erlebt.

An diesem Punkt scheitern viele Realität-Gestaltung-Systeme, weil sie von Ihren Schülern komplizierte Techniken, Entspannungsmethoden, Visualisierungsmethoden u.a. verlangen. All diese Dinge stellen sich ganz von selbst auf natürliche Art ein, sobald Sie Ihre Aufmerksamkeit nach innen richten. Erinnern Sie sich nur an Zeiten in denen Sie sich  „gedankenversunken“ einer bestimmten Sache widmeten und Ihre Umwelt völlig ausgeblendet war. Mussten Sie damals erst komplizierte Entspannungsübungen machen und visualisieren üben? Nein, allein Ihr ungeteiltes Interesse an der Sache genügte um dies Zustände zu erzeugen.

Das große Geheimnis liegt in der natürlichen Einfachheit. Sie müssen auch nicht bis in alle Einzelheiten wissen wie und warum dieser Alpha Zustand so wichtig ist, es reicht wenn Sie damit umgehen können. Es ist wie mit dem Auto fahren, Sie müssen kein Automechaniker sein um ein exzellenter Autofahrer zu sein. In unserem Alpha Traum geht es uns darum Ihr Wunschziel als inneres Erleben möglichst detailliert und intensiv wahrzunehmen und zu erleben.
Beginnen Sie mit einem:
„Wie wäre es denn, wenn…..“
Und dann tauchen Sie ein in den schönsten Alpha Traum der Ihnen zur Zeit möglich ist.
Wahrscheinlich werden Sie am Anfang unsicher sein, ob Sie auch alles richtig machen. Es ist alles richtig, solange Sie sich ausgesprochen gut fühlen und je besser Sie sich fühlen umso richtiger ist es.
Verzichten Sie darauf irgendwelche komplizierten Entspannungs-verfahren oder Atemübungen zu lernen, das brauchen Sie nicht.
Ebenso wenig müssen Sie spezielle  Visualisierung-Techniken lernen.
Vertrauen Sie vollkommen auf Ihre Gefühle, was sich gut anfühlt, führt Sie direkt ins Glück, was sich schlecht anfühlt führt Sie direkt ins Verderben – so einfach ist es.

Hier blockieren sich viele Menschen durch unnütze Regeln und Bedingungen. Setzen Sie sich hin oder gehen Sie spazieren, träumen Sie und genießen Sie die guten Gefühle Ihrer Träumerei, mehr brauchen Sie nicht zu tun.
Und perfekt sind Sie, wenn ein Beobachter Sie mit einem breiten zufriedenen Grinsen auf Ihrem Gesicht sieht.

Mehr dazu finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.